Männerheim Zürich

Wir sind da für Frauen und Männer in Notsituationen, die andernorts oft keinen Platz finden.

Wir geben Menschen ein Zuhause – sei es vorübergehend oder auch längerfristig. Im Zentrum unserer Hilfe stehen das Erhalten und Fördern der Selbständigkeit und Autonomie, die Sanierung der finanziellen Situation, die Minderung schädlicher Verhaltensweisen und Einflüsse sowie die Gesundheitsförderung.

Wie kann unsere konkrete Hilfe aussehen?

Zum Beispiel Herr R., 25-jährig, Schweizer. Er verbrachte den Grossteil seiner Kindheit in Heimen, begann als Teenager mit dem Konsum von Drogen und wurde Mitglied gewaltbereiter Hooligans. Aufgrund wiederholter aggressiver Durchbrüche und rassistischer Äusserungen verlor Herr K. wiederholt bereits nach kurzer Zeit seinen Platz in diversen Institutionen. Bei uns wohnte er während zwei Jahren. Schritt für Schritt gewann er Vertrauen zu seiner Bezugsperson und er wurde kooperativer. Es gab immer wieder Krisenzeiten und Wutausbrüche, doch konnte Herr K. Fortschritte in seinem Sozialverhalten machen und gewisse schädliche Verhaltensmuster abbauen. Ermutigende erste Schritte auf einem langen Weg.